DIE NIKOTINENTWÖHNUNG




Sicherlich gehört die Entwöhnung vom Tabak nicht zu den einfachen Dingen im Leben, vielleicht haben Sie diese Erfahrung sogar schon einmal gemacht.

Es gibt aber Methoden, mit denen Ihnen der Weg dorthin erleichtert und die Aussichten auf dauerhaften Erfolg gesteigert werden.

Im folgenden wird eine kombinierte Methode zur Nikotinentwöhnung vorgestellt, die Sie am besten unter ärztlicher Anleitung durchführen können.

Erste Voraussetzung für den Erfolg ist Ihr eigener fester Wille, die Zigarette (Zigarre, Pfeife etc.) für immer beiseite zu legen.

Dann können Sie gemeinsam mit Ihrem Therapeuten den vor Ihnen liegenden Weg zur Nikotinfreiheit beschreiten. Nach einem Vorgespräch und eingehender körperlicher Untersuchung bekommen Sie ein Medikament zur Milderung der Entzugserscheinungen verordnet. Sie beginnen bereits mit der Einnahme, haben aber noch etwas Zeit bis zum Tag des endgültigen Rauchverzichts.

Ein wichtiger Bestandteil der Therapie ist die zielgerichtete psychologische Stützung zum Beispiel in Form von Tiefensuggestionen in entspanntem Zustand. Hierbei hilft Ihnen ein spezielles Gerät (Mind-Activator), das mit Musik, gesprochenem Text und Lichtsignalen angenehm und wirksam Ihre Bemühungen unterstützt.

Gleichzeitig werden Sie eine Akupunkturbehandlung beginnen, mit dem Ziel, das Verlangen nach Zigaretten (Zigarren, Pfeife etc.) zu reduzieren.

Während der dann vor Ihnen liegenden ersten Wochen Ihrer Nikotinfreiheit werden Sie weiter durch Akupunkturen und Tiefensuggestionen sowie dem Medikament und Beratungen unterstützt.

Am Ende werden Sie nach einer Abschlussuntersuchung für Ihr weiteres Leben -voraussichtlich- ohne Tabak auskommen können.







© 2002 - 2018 Dr. Rösing, Eitorf