Die Vitalisierungskur zum Energieaufbau




Das Leben des Menschen, die Lebensqualität und all seine Aktivitäten sind abhängig vom Energiezustand in den Körperzellen. Entscheidend hierfür ist die Energie, die jede einzelne Zelle in Form von besonderen Molekülen selbst gebildet und gespeichert hat.


Bei ausreichend hoher Energiespeicherung können unsere Zellen all ihre Funktionen in optimaler Weise erfüllen. Sinkt die Konzentration der Energie, so stellen die Zellen nach und nach ihre Funktion ein und die Leistungsfähigkeit des Menschen nimmt rapide ab.


Diese Situation tritt naturgemäß mit zunehmendem Alter auf, ist jedoch auch bei länger anhaltendem Stress ohne ausreichende Erholungsphase nachweisbar.


Die Ursachen liegen unter anderem in einer Veränderung des zelleigenen Stoffwechsels , vor allem, wenn gleichzeitig ein Mangel an wichtigen Enzymen und Coenzymen vorliegt. Hierdurch wird die Bildung der Energiemoleküle deutlich reduziert und ihre Konzentration sinkt drastisch.

Bemerkbar macht sich dieser intrazelluläre Energieverlust durch vorzeitiges Altern, schnelle Ermüdung, Antriebsmangel, Erschöpfungsgefühl, Abgespanntheit und nachlassende Konzentrationsfähigkeit.



Die Vitalisierungskur bewirkt im menschlichen Körper, dass die durch Alter, Stress und andere Ursachen bedingten Störungen wieder aufgehoben werden. An der Zellwand erleichtert es den Stoffaustausch, so dass die Aufnahme von Sauerstoff und Energieträgern in die Zelle und die Abgabe von Schlacken und Giftstoffen auf natürliche Weise gesteigert werden.


Bei den Aufbau- und Vitalkuren handelt es sich um mehrtägige Infusions- bzw. Injektionsprogramme. Es gibt verschiedene Varianten, die auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt werden. Die Neuro-Aufbaukur wird bei psychischen und physischen Erschöpfungszuständen eingesetzt. Je nach Beschwerdeursache und Erscheinungsbild können Vitalkuren zur Entgiftung, zur Immunstärkung, zur Durchblutungsförderung oder zur allgemeinen Vitalisierung gewählt werden.

Fast alle Substanzen, die bei der Vitalisierungskur eingesetzt werden, sind Stoffe, die aus der Natur gewonnen werden.




Die Vitalisierungskur wird eingesetzt, um drohenden Krankheiten entgegenzuwirken und um die Lebensqualität zu verbessern.


Als ergänzende Behandlung kann sie weiterhin angewendet werden nach schweren Erkrankungen wie Infektionskrankheiten, großen Operationen, Strahlen- oder Chemotherapie sowie zahlreichen anderen chronischen Krankheiten.

Außerdem ist sie angezeigt bei folgenden Beschwerden:



Ferner wird sie empfohlen zur Therapieunterstützung bei Osteoporose, Arthrose, Diabetischer Polyneuropathie, Ulcus cruris, Infektanfälligkeit und nach Abmagerungskuren.


Bei Störungen des Energiezustandes, für die nicht ursächlich eine Krankheit verantwortlich ist, verschwinden die bereits erwähnten Beschwerden meist schon innerhalb der ersten Behandlungstage. Mit Abschluss des Behandlungsprogramms hat sich der Zustand in der Regel normalisiert. Eine weitere Verbesserung des Allgemeinbefindens ist bis zu 12 Wochen nach Therapieende zu erwarten.


Da es sich bei der Vitalkur nicht um die spezifische Therapie einer Krankheit handelt, sondern um krankheitsvorbeugende und kräftigende Maßnahmen zur Steigerung Ihrer Gesundheit und Leistungsfähigkeit, werden die Kosten nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Die privaten Krankenversicherungen übernehmen in der Regel die Behandlungs- und Medikamentenkosten.




© 2002 - 2018 Dr. Rösing, Eitorf