Männermedizin





Fast jeder Mann kennt es: trotz aller Beschwörungen will „er“ nicht mitspielen.







Heute kann Ihr Arzt mit Medikamenten in den meisten Fällen zuverlässig helfen. Erektionsprobleme und vor allem die damit verbundenen negativen Gefühle gehören damit meist der Vergangenheit an.



Bei erotischer Anregung stellt sich mit ihrer Hilfe eine kraftvolle Erektion ein, die ohne Mühe bis zur gewünschten Erfüllung gehalten werden kann.




Ein weiteres Problem des „Mannes in den besten Jahren“ ist die zunehmende Rundung der Körpermitte bei gleichzeitigem Abbau der Muskulatur. Hier handelt es sich eventuell um einen beginnenden Mangel an männlichen Hormonen. Auch dem kann nach einer entsprechenden ärztlichen Abklärung wirkungsvoll begegnet werden.



Bitte nehmen Sie diese Mittel nicht ohne vorherige Beratung und Untersuchung durch eine Ärztin oder einen Arzt.





Weitere Informationen finden Sie auf der nächsten Seite .

© 2002 - 2017 Dr. Rösing, Eitorf